Rosskur für Deckengemälde – Oesersaal im Gohlischer Schlösschen wird saniert

Die Restaurierungsarbeiten am Deckengemälde des Oesersaals im Gohliser Schlösschen laufen noch auf Hochtouren. Das Werk des Leipziger Malers Adam Friedrich Oeser hat in den letzten Jahrzehnten heftig gelitten und wird nun saniert. +++

Bis Ende März werden noch die Risse und Hohlstellen ausgebessert und die Fehlstellen retuschiert. Außerdem wird die Putzschicht gefestigt und mit einer neuen Farbschicht bedeckt. Einschließlich baulicher und planerischer Voruntersuchungen kosten die Restaurierungsarbeiten rund 95.000 Euro. Davon wird etwa die Hälfte aus Fördermitteln des Freistaates Sachsen finanziert.