Roßwein: Alarm im Feuerwehrmuseum – Diebe schlugen zu

Im Feuerwehrmuseum in der Stadtbadstraße schlug man am Montagabend Alarm.

Ein Mitglied des „Feuerwehrhistorik Roßwein e.V.“ hatte bei Arbeiten an einem alten Feuerwehrauto bemerkt, dass das sogenannte Martinshorn fehlt. Die akustische Signalanlage war fachmännisch aus dem Motorraum ausgebaut worden. Bei der Kontrolle der anderen Ausstellungsfahrzeuge musste der Mann feststellen, dass an insgesamt elf historischen Fahrzeugen jeweils diese Signalanlage fehlt. Die elf „Martinshörner“ haben einen geschätzten Wert von insgesamt 10.000 Euro.

Der Tatzeitraum für den Diebstahl liegt zwischen Anfang November 2012 und dem
8. April 2013. Wie die Einbrecher in das Gebäude kamen ist derzeit unklar.

Wer hat in diesem Zeitraum Personen und/oder Fahrzeuge im Bereich des Museums wahrgenommen, die mit dem Einbruch zu tun haben könnten? Wo sind derartige Signalanlagen aufgetaucht? Wem/wo wurden sie angeboten? Hinweise erbittet das Polizeirevier Döbeln, Tel. 03431 659-0.