Roßwein: Vorsicht Schlange!

Nicht schlecht staunte am Montag eine Anwohnerin als sie am Montag, gegen 22 Uhr auf einem Grundstück in der Kreuzstraße eine zwei Meter lange Schlange sah.

Sie informierte die Polizei in Döbeln. Das Tier wurde von Polizeibeamten des Polizeireviers Döbeln eingefangen und zum Revier verbracht.

Die Schlange, bei der es sich dem Vernehmen nach, um eine Boa handeln soll, wird heute einer Tierhilfeeinrichtung in Meißen übergeben. Zu klären bleibt, woher die Schlange stammt und wem sie gehört.

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar