Rottluffer Handballer siegen auswärts

Die Verbandsliga-Handballer des SSV Chemnitz-Rottluff kehrten von der HSG Rückmarsdorf mit einem 33:24 (17:12) Auswärtssieg zurück, brachten damit sechs Punkte Differenz zwischen sich und dem auf Abstiegsplatz 11 liegenden Gegner und nehmen mit nun 13:21 Zählern den 8. Platz in der Staffel West ein.

Von Anbeginn dominierten die Chemnitzer die Partie und führten nach zwölf Minuten schon 12:7. Aufbauend auf guten Paraden von Torhüter Gerd Schürer spielte der SSV locker auf und führte zur Halbzeit 17:12. Auch nach der Pause kamen die Gäste nie in Bedrängnis, wobei sich Linksaußen Jens Petzold (8 Tore) und Tamas Horvath (7/1) am häufigsten in die Torschützenliste eintragen konnten. Dagegen verlor der BSV Limbach bei Germania Zwenkau mit 24:35 (11:19) und rangiert mit 10:24 Punkten weiter auf Platz 10. Limbach leistete sich Fehlabspiele und ließ viele Tormöglichkeiten, darunter vier Siebenmeter, aus. Zudem setzte Zwenkau mehrere erfolgreiche Konter und gewann problemlos. Für Limbach trafen Christian Strutz (8/4) und Ronny Ahnert (7) am besten. Trotz eines 21:21 bei Chemie Zwickau sind Limbachs Frauen (Mueller 6, Zahradnik 5) mit 11:23 Punkten weiterhin Vorletzter.