Routinierter Taschendiebstahl

Eine 65-jährige ist am Dienstagnachmittag beim Einkaufen bestohlen worden.

Die Chemnitzerin durchsuchte die Angebote am Wühltisch. Ihre Umhängetasche trug sie dabei über der Schulter. In ihrer Nähe suchte ebenfalls eine unbekannte junge Frau mit einem Kind. Ohne etwas zu kaufen, verließ sie schließlich das Geschäft, wobei sie von der jungen Frau angestoßen wurde. Minuten später bemerkte sie an der Kasse eines Drogeriemarktes, das ihre Geldbörse fehlte. Die Frau konnte nicht sagen, ob die Tasche zum Zeitpunkt des Diebstahls geschlossen oder offen war. Mit der Geldbörse verschwanden auch ca. 70 Euro, die EC-Karte und wichtige persönliche Dokumente. Die tatverdächtige Frau war etwa 160 cm groß und hatte dunkle halblange Haare. Die Polizei rät deßhalb, Handtaschen immer geschlossen zu halten und am Körper, z. B. unter den Arm geklemmt zu tragen.