Rudolfschule wird saniert

Die Sanierung der Rudolfschule im Chemnitzer Lutherviertel ist beschlossene Sache.

Die Stadträte stimmten der entsprechenden Beschlussvorlage in ihrer Sitzung am Mittwoch zu. Mit dem rund 4,2 Millionen Euro teuren Projekt soll voraussichtlich im Sommer begonnen werden. Geplant ist, das viergeschossige Haupthaus hauptsächlich von außen zu sanieren.

Dazu werden das Dach neu gedeckt, Fenster erneuert, die Fassade gereinigt sowie der Keller abgedichtet. Auch die Nebengebäude und die Außenanlagen werden umfassend saniert. Außerdem ist die Installation einer Solaranlage vorgesehen. Grund für die Sanierung der Rudolfschule ist der erhöhte Platzbedarf durch die steigenden Schülerzahlen.

++
Alle Nachrichten für Chemnitz: Montag bis Freitag ab 18.00 Uhr stündlich in der Drehscheibe Chemnitz bei SACHSEN FERNSEHEN

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar