Rückbenennung des „Ernst-Thälmann-Platzes“ in „Volkmarsdorfer Markt“

Der Ernst-Thälmann-Platz an der Zollikofer Straße in Volkmarsdorf soll umbenannt werden. Der Vorsitzende der KPD, Ernst Thälmann, hielt 1932 eine Rede an seine Anhänger auf diesem Kirchplatz vor der Lukaskirche. +++

Ihm zu Ehren erhielt der Platz, welcher eigentlich seit 1907 den Namen „Volkmarsdorfer Markt“ trug, in der DDR den Namen Ernst-Thälmann-Platz. Jedoch bestehen nur sehr geringe Bezüge zur Stadt Leipzig, die eine Benennung des Platzes nicht rechtfertigen.

Daher soll dieser nun wieder seinen ursprünglichen Namen „Volkmarsdorfer Markt“ erhalten. Das fordern zumindest die Leipziger Grünen.

Ob eine solche Rückbenennung jedoch angebracht ist, ist fraglich, denn Umfragen durch LEIPZIG FERNSEHEN haben ergeben, dass beide Namen im Volksmund ungebräuchlich sind.

Der Platz gehört zur Lukaskirche und grenzt an die Lukasstraße – für die Bürger ist es daher der „Lukasplatz“.