Rückenwind für Dresdner Handwerk: Stadt und Kammer besiegeln Aktionsplan

Dresden – Förderung des Handwerks, Bildung und Qualifizierung, Energie und Umwelt, Infrastruktur und gemeinsame Zukunftsprojekte – das sind die Eckpunkte des aktuellen „Aktionsplanes Handwerk in Dresden 2025″.

Oberbürgermeister Hilbert freut sich darauf, die gute Zusammenarbeit mit der Handwerkkammer künftig noch enger fortzuführen: „Die Dresdner Handwerksunternehmen sind das Rückgrat unserer mittelständischen Wirtschaft. Sie stehen vor großen Herausforderungen, wie dem demografischen Wandel, der Digitalisierung und der Energiewende. Mit dem Aktionsplan wollen wir ihnen den Weg in die Zukunft etwas ebnen und helfen beispielsweise Fachkräfte zu gewinnen, die Infrastruktur auszubauen oder die Energie- und Ressourceneffizienz in den Unternehmen
zu erhöhen“.

Kammerpräsident Dittrich: „Über 5 300 Handwerksbetriebe gibt es in Dresden. Sie alle bringen uns Wachstum, Wohlstand und Beschäftigung. Unser Job ist es, dafür zu sorgen, dass die Unternehmen dafür auch weiterhin die passenden Rahmenbedingungen vorfinden. Nach all der Arbeit, die wir gemeinsam in diesen Aktionsplan gesteckt haben, werden wir nun auch auf die schrittweise Umsetzung achten. Und wir wollen uns auch messen lassen. Daher ist ein jährliches ‚Zukunftsforum Handwerk in Dresden‘ geplant, bei dem wir gemeinsam mit der Landeshauptstadt und im Beisein von Handwerksbetrieben den Soll-Ist-Stand analysieren. DerAktionsplan soll auf Basis dieser Ergebnisse dann kontinuierlich fortgeschrieben werden.“