Rückgang bei Touristen und Übernachtungen in Dresden

Die Tourismuszahlen in Dresden sind im ersten Halbjahr 2015 gesunken. Die Zahl der gebuchten Übernachtungen ging im Vergleich zum vergangenen Jahr um 3,2 Prozent zurück.+++

Die touristische Bilanz für das 1. Halbjahr des Dresden-Tourismus 2015 liegt vor. Demnach wurden insgesamt 903.010 Ankünfte generiert, dies entspricht einem leichten Rückgang von -1,7% gegenüber dem Vorjahreszeitraum. Bei insgesamt 1.849.563 Übernachtungen wurde ein Rückgang von -3,2 % gegenüber Vorjahr verzeichnet.

Das Ausland wächst aber in den Ankünften um +0,5 % und verzeichnet einen leichten Rückgang in den Übernachtungen von -2,1 %. Die Ankünfte aus dem Inland gehen mit 739.132 um -2,2 % zurück und die Übernachtungen mit 1.507.110  um -3,4 %. Januar (+4,0 %) und Mai 2015 (+0,5 %) waren die Wachstumsmonate im 1. Halbjahr 2015.

Der Mai war mit 448.131 Übernachtungen sogar der beste Mai in der Geschichte des Dresden-Tourismus.

Ob der Rückgang der Flüchtlingsproblematik in Dresden und den umliegenden Städten geschuldet ist, lässt sich zum jetzigen Zeitpunkt aber noch nicht erklären.

Noch in diesem Jahr sind weiterhin Marketingkampagnen geplant, die Dresden deutschlandweit präsentieren sollen, um wieder mehr Touristen für die Landeshauptstadt zu interessieren.

Quelle: Dresden Marketing GmbH