Rückkehr der Orangen in den Zwinger

Dresden - 76 Orangenbäume, die die letzten drei Jahre in der Orangerie des Barockgartens Großsedlitz gepflegt wurden, feiern Wiedereinzug im historischen Zwinger. Zur Rückkehr am Samstag plant das Schlösserland einen großen Festumzug.

Die Pomeranzen, werden in den nächsten Tagen angeliefert und rund um den Rasen des Innenhofs platziert. Das Vorhaben ist auf einen alten Brauch zurückzuführen. Im Jahr 1710 verhalf August der Starke dem Dresdner Zwinger zu neuem Glanz, indem er aus Italien einige Hundert Orangenbäume importierte. Nun soll die Tradition wieder aufleben. 2013 kaufte das Schlösserland Sachsen die Bitterorangenbäumchen in Italien an. Das Projekt wurde mit Baumpatenschaften ermöglicht. Von den Spenden wird die aufwendige Pflege und kostenintensive Bewirtschaftung der Bäume finanziert. Im September müssen die empfindlichen Zitruspflanzen wieder überführt werden.

© Sachsen Fernsehen

Mit einem festlichen, historischen Umzug mit über 100 Teilnehmern im barocken Kostüm wird der Wiedereinzug der Orangen am Samstag gefeiert. Neben einem Festumzug wird August der Starke persönlich anwesend sein. Er nimmt den letzten Orangenbaum entgegen, um das Zitrusensemble zu vervollständigen.