Rund 10.000 „faire“ Eiskugeln verkauft – Leipziger Eisrallye mit positiver Bilanz

Pünktlich zum ersten Jahrestag der Titelverleihung „Fairtrade Town“ an die Stadt Leipzig wurden am Mittwoch die Gewinner der „Fairen Eisrallye 2012“ im Stadtbüro der Stadt Leipzig ausgezeichnet. Die Veranstalter und Händler zeigten sich mit der Aktion zufrieden. +++

Während der siebenwöchigen Sommeraktion wurden insgesamt 10 000 Eiskugeln aus fair gehandelten Produkten verkauft. Gemeinsam mit fünf Händlern hatte die lokale Fairtrade-Steuerungsgruppe die Eisrallye ins Leben gerufen, um noch mehr Leipzigerinnen und Leipziger auf fair gehandelte Produkte aufmerksam zu machen. Den Kauf jeder fairen Eis-Kugel belohnten die Eiscafés Sabine und Florenz, die Eisdiele Brakers Go, der Contigo Fairtrade Shop und der Bioeisladen in der Könneritzstraße mit Bonuspunkten. Wer mindestens zehn Punkte gesammelt hatte, dem stand Mitte September die Teilnahme an einer Verlosung frei. Die Gewinner nahmen gestern ihre Preise, unter anderem eine Zoo-Familienkarte und ein Workshop zur Eisherstellung im Eiscafé Florenz, in Empfang.

Angespornt durch den Erfolg der Erstauflage will die Steuerungsgruppe die Zusammenarbeit mit Leipziger Händlern fortsetzen. „Wir werden spätestens im Sommer 2013 mit einer ähnlichen Kampagne die Prinzipien des fairen Handels weiter unterstützen mit dem Ziel, nachhaltigere und gerechtere Wirtschaftsstrukturen und Konsumweisen in Leipzig zu fördern“, resümiert Anais Kramer, Sprecherin der lokalen Steuerungsgruppe der Kampagne „Fairtrade Towns“.

Faire Händler und Bio-Anbieter aus Leipzig und der Region laden zum Abschluss der Fairen Woche und während der Leipziger Markttage auch am Samstag von 10 bis 18 Uhr zum Probieren und Kaufen im Rahmen eines Bio&Fair-Marktes auf dem Nikolaikirchhof ein.