Rund 13 Kilogramm Marihuana sichergestellt

Oberwiesenthal– An der deutsch-tschechischen Grenze ist am Mittwochnachmittag bei Oberwiesenthal ein 52 Jähriger mit rund 13 Kilogramm Marihuana erwischt worden.

Polizisten der Gemeinsamen Fahndungsgruppe der PD Chemnitz und der Bundespolizeiinspektion Chemnitz (GFG) sowie weitere Einsatzkräfte der Bundespolizei und des Hauptzollamtes Erfurt waren am Mittwoch im Grenzbereich zur Tschechischen Republik zur Bekämpfung der grenzübereschreitenden Kriminalität im Einsatz. Dabei geriet ein RenaultKleintransporter ins Visier der Fahnder.

Dieser hatte in Oberwiesenthal die Grenze von Tschechien nach Deutschland passiert. Der Transporter wurde auf der Karlsbader Straße einer Kontrolle unterzogen. Dabei fiel den Beamten ein markanter Geruch im Fahrzeug auf. Die Durchsuchung des Transporters brachte schließlich 26 Packungen mit Marihuana ans Licht. Eine Wägung der sichergestellten Packungen ergab letztlich rund 13 Kilogramm der Droge. Der 52-jährige Fahrer des Transporters wurde daraufhin vorläufig festgenommen.

Beamte des Zollfandungsamtes Dresden übernahmen nunmehr die weiteren Ermittlungen wegen des Verdachts der unerlaubten Einfuhr von Betäubungsmitteln in nicht geringer Menge. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Chemnitz wurde der 52-Jährige am Donnerstag am Amtsgericht Chemnitz vorgeführt. Ein Ermittlungsrichter erließ einen Haftbefehl und setzte ihn in Vollzug. Der 52-Jährige wurde in einen Justizvollzugsanstalt gebracht.