Rund 1,5 Millionen Euro für Winterschäden in Dresden – Tendenz steigend!

Das Dresdner Straßen- und Tiefbauamt stellte nach der Wintersaison insgesamt rund 300 große und kleine Straßenwinterschäden fest. An der Beseitigung wird weiter mit Hochdruck gearbeitet. +++

Für den überwiegenden Teil sind die Instandsetzungen bereits ausgeführt oder Reparaturaufträge an Baufirmen oder den städtischen „Regiebetrieb Zentrale Technische Dienstleistungen“ vergeben.

In diesem Jahr hat die Stadt für die Beseitigung der Winterschäden schon rund 1,5 Millionen Euro ausgegeben. Obwohl das Hauptstraßennetz und die Strecken, auf denen Linien-Busse verkehren, Vorrang haben, sind die Reparaturtrupps selbstverständlich auch im Nebenstraßennetz aktiv. So sind zuletzt etwa Schlaglöcher beseitigt worden auf folgenden Straßen:

an der
Linzer Straße
Sachsenwerkstraße
Sobrigauer Weg
Reisstraße
Söbrigener Straße
Bergbahnstraße
Plattleite.

Quelle: Stadt Dresden

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!