Rund 60 Schüler beim sachsenweiten Sprachenseminar

Sprachenlernen ist mehr als das Pauken von Vokabeln.

Rund 60 Schülerinnen und Schüler setzen sich noch bis zum Freitag dieser Woche bei einem sachsenweiten Sprachenseminar auf kreative Art und Weise mit Fremdsprachen auseinander. Unter dem Motto „Mythen und Märchen gestalten die vierzehn- bis sechzehnjährigenSchüler Beiträge in sieben Sprachen: Tschechisch, Polnisch, Russisch, Französisch, Italienisch, Spanisch und Latein. Neben fundierter Kenntnis der jeweiligen Sprache ist dabei besonders Kreativität gefragt. Die Sprachenseminare, die das Sächsische Kultusministerium gemeinsam mit dem Landeskomitee zur Förderung sprachlich begabter Schüler für die Klassenstufen 8 bis 10 organisiert, sind im Jahr 2001 von der Europäischen Kommission mit dem Sprachensiegel ausgezeichnet worden.