Rund um Zschopau 2009 – der Enduro Finallauf mit neuem Prolog

Ein Jahr ohne “Rund um Zschopau” – das wäre undenkbar. Der Enduro-Klassiker gehört in die Motorradstadt Zschopau, so wie die Maß auf das Oktoberfest.

Ein Fest war es auch, das diesjährige Finale im Enduro-Sport – gekrönt mit einer Neuerung, dem Prolog am Freitag Abend. Dort, wo ehemals der Speisesaal im alten MZ-Werk stand, wurde mit Betonröhren, Stein- und Reifenfeldern sowie wuchtigen Holzstämmen ein Kurs eingerichtet, auf dem die Teilnehmer ihr fahrerisches Können unter Beweis stellen konnten.

Rund 4000 Motorsportfans ließen es sich nicht nehmen, diese Neuerung in Augenschein zu nehmen. Den Gesamtsieg holte sich nach einem Zweikampf Mike Hartmann aus Heidenheim, der Juha Salminen aus Finnland um 15 Hundertstel Sekunden auf Platz 2 verwies, Dirk Peter schaffte es auf Platz 3. Marcus Kehr, angetreten gegen Samuli Aro, stürzte und musste mit Platz 10 vorlieb nehmen.

Am Samstag schließlich das “gewohnte” Rennen rund um die Bergstadt Zschopau. Petrus ist inoffizieller Partner des Veranstalters und sorgte für eine regenfreie Veranstaltung. Gelegentlich schickte er sogar ein paar Sonnenstrahlen an die Rennstrecke, um Fahrer und Zuschauer bei Laune zu halten.

Die Veranstaltung wurde zu einem Länderkampf Finnland gegen Deutschland, wobei Juha Salminen wieder einmal „König von Zschopau“ und sein Landsmann Eero Remes Kronprinz wurde. Lokalmatador Marcus Kehr schaffte es vor dem dritten finnischen Gaststarter Samuli Aro auf Platz 3. Die Führenden in der Deutschen Meisterschaft konnten ihre Spitzenposition beim DEM-Finallauf erfolgreich verteidigen. Damit heißen die Meister 2009 Andreas Beier (Klasse E1), Mike Hartmann (Klasse E2) und Marcus Kehr (Klasse E3). Die kompletten Ergebnisse gibt es auf www.enduro-zschopau.com zum Nachlesen.

Die Fotos entstanden am Freitag zum Prolog, am Samstag am Skihang in Zschopau, im Steinbruch Venusberg sowie zur Ankunft der Fahrer im Altwerk MZ.

Eine komplette Fotogalerie findet sich unter www.digitalpilot.de .