Runder Tisch will Innenstädte neu beleben

Sachsen- Das sächsische Wirtschafts- und das Regionalentwicklungsministerium haben einen Runden Tisch zur Belebung der Innenstädte ins Leben gerufen. Die Ministerien wollen damit ihre Maßnahmen gegen ein Aussterben der Innenstädte verstärken und koordinieren.

Dazu tauschten sich am Dienstag 20 Experten aus Wirtschaft und Wissenschaft mit Vertretern aus Politik und Kommunen über Probleme und Lösungsansätze aus. Regionalentwicklungsminister Schmidt sagte, von der Mobilität und Ladenstruktur über das Wohnen und Arbeiten bis hin zu Stadtgrün und sozialem Zusammenhalt müsse man übergreifend denken. Kritik kam von der Linksfraktion im Landtag. Es sei ein Zeichen der Arroganz, dass nur Mitglieder der Koalitionsfraktionen am Runden Tisch beteiligt seien. Die Linke fordert u.a. einen „SachsenGutschein“ für alle Menschen bis 18 Jahre. Er soll einen Anreiz schaffen, den lokalen Einzelhandel, Kultur- und Freizeitangebote zu nutzen.