S 200 nach Mittweida wird saniert

Am kommenden Dienstag fällt der Startschuss für den Ausbau der S 200 zwischen Chemnitz und Mittweida.

Bereits im April hatte das Regierungspräsidium Chemnitz die Gelder dafür genehmigt. Gesamtkosten, rund 4,3 Millionen Euro. Auf einer Länge von knapp 3 Kilometern zwischen der Autobahnabfahrt Chemnitz Ost und Ottendorf wird die Staatsstraße grundhaft saniert. Dazu gehören auch eine teilweise Begradigung der Strecke und der Bau einer mehr als 75 Meter langen Brücke. Bei der Planung der neuen Strecke wurde auch eine Anbindung des künftigen Freizeitparks bei Lichtenau mit berücksichtigt.