S-Bahn Angebot wird erweitert

Dresden - Im vergangenen Jahr sind fast 15 Millionen Menschen mit der S-Bahn Dresden gefahren. Damit wurde erneut ein Fahrgastrekord erreicht. Gegenüber dem Jahr 2016 ist die Zahl der Fahrgäste um 1,4 Millionen gestiegen. Auf einer gemeinsamen Pressekonferenz stellten die DB Regio AG und der Verkehrsverbund Oberelbe (VVO) heute die Zahlen vor und informierten zu weiteren Projekten.

Dichterer Takt nach Pirna

"Die Zahlen der S-Bahn stimmen uns für den weiteren Ausbau des Angebotes optimistisch", betont Burkhard Ehlen, Geschäftsführer des VVO. "Ab 3. April haben wir bei der DB Regio mehr Fahrten bestellt: Zwischen Dresden-Neustadt und Pirna fahren dann sechs Züge pro Stunde und Richtung." Den dichteren Takt, der zwischen 5.30 Uhr und 8.30 Uhr sowie zwischen 14.30 Uhr und 18 Uhr angeboten wird, finanziert der VVO dank der zusätzlichen Mittel, die der Freistaat an die Verbünde ausreicht. Zusätzlich investiert der VVO in den Komfort der S-Bahn. "Rund 2 Millionen Euro fließen in die Modernisierung von 12 Doppelstockwagen, um diese auf das Niveau der anderen zu heben", erläutert Burkhard Ehlen.

 

© Sachsen Fernsehen
© Sachsen Fernsehen

Neue Nacht-S-Bahn nach Meißen

Zusammen mit dem neuen Nachtfahrplan der Dresdner Verkehrsbetriebe AG (DVB) ändert der VVO die nächtliche Anbindung in die Region. Neben den Nachtbussen betrifft dies auch die S-Bahn. Ab 13 April fährt in den Nächten zu Samstagen, Sonn- und Feiertagen ein zusätzlicher Zug ab Dresden nach Meißen und zurück. Die S-Bahn verlässt den Hauptbahnhof um 1.05 Uhr. Die Rückfahrt startet 1.51 Uhr in Meißen.

 

Zusätzlicher Direktzug von Ústí nad Labem

Der VVO weitet gemeinsam mit der DB Regio und der Tschechischen Bahn das Wochenendangebot zwischen Dresden und Ústí nad Labem aus. Neben dem Wanderexpress Bohemica, der an Wochenenden und Feiertagen früh ab Dresden nach Litoměřice fährt und abends zurück, rollt zukünftig vormittags ein Zug von Ústí nad Labem nach Dresden und nachmittags zurück. "Das Angebot richtet sich vor allem an tschechische Besucher, die ja gern für Shopping und Kultur nach Dresden fahren", heißt es vom VVO.

© Sachsen Fernsehen