S-Bahn Schubser in Haft

Dresden – Die zwei Männer, die einen 40-Jährigen auf die Gleise des Haltepunkts Dresden-Zschachwitz gestoßen haben, wurden wegen versuchten Totschlags festgenommen. Die Staatsanwaltschaft Dresden hat den Haftbefehl erwirkt, heute morgen wurde er vollstreckt.

Ein 23-jährigen Marokkaner und ein 27-jährigen Libyer hatten den Mann am Freitagmorgen samt Fahrrad auf die Schienen gestoßen. Danach hinderten sie ihn mit Tritten daran, wieder auf den Bahnsteig zu gelangen, auch noch, als die nächste S-Bahn einfuhr. Diese kam wenige Meter vor dem Mann zum Stehen. Die Täter wurden schnappt, sie waren alkoholisiert und bereits polizeibekannt. Nach dem Vorfall kamen sie zunächst auf freien Fuß. Laut Staatsanwaltschaft hätten weitere Ermittlungen ergeben, dass ein dringender Tatverdacht wegen versuchten Totschlags vorliegt.