Sachse kämpft um Weltmeistertitel

Chemnitz – In wenigen Tagen werden in Abu Dhabi bei der 44. WorldSkills wieder Berufe-Weltmeister gesucht.


Mit dabei ein sächsischer Meisterschüler aus dem Sanitär-, Heizungs- und Klimahandwerk, der bei der Handwerkskammer Chemnitz seinen Beruf erlernt hat.

Der 21-jährige Lukas Heyn aus Hartenstein wird sich vom 14. bis 19. Oktober mit den Besten der Besten aus aller Welt messen und um den World Skills-Titel biegen, löten und schweißen. Um schlussendlich als Weltmeister nach Hause kommen zu können, ist vor Ort unter anderem Nervenstärke und Präzision gefragt. Dafür hat der 21-Jährige seit Februar mihilfe des Bundestrainers im Bereich SHK, André Schnabel, hart an sich gearbeitet.

Der Hartensteiner hat bereits Erfahrung mit Berufe-Wettkämpfen und weiß daher ungefähr, was auf ihn zukommt. Das Ziel ist ganz klar, in knapp einer Woche die Jury von sich zu überzeugen und WorldSkill-Meister 2017 zu werden.