„Sachsen ASSE“ ausgezeichnet

Chemnitz ist wieder um neue Helden des Alltags reicher.

Am Wochenende wurden in der Stadthalle die „SACHSEN ASSE“ 2004 geehrt. Bei der inzwischen fünften Gala standen besondere Leistungen in den Kategorien Kultur, Sport, Soziales, Wirtschaft und Wissenschaft im Mittelpunkt. Zu den Preisträgern aus Chemnitz gehörte Hartmut Koch, der den Kunstsammlungen unserer Stadt seine vollständige Mattheur-Druckgrafik-Sammlung stiftete. Außerdem wurde auch Gisela Ueberfuhr gewürdigt, die sich für die Kinder-, Jugend- und Familienhilfe engagiert. Eislauf-Trainerin Jutta Müller bekam den Sachsen-Asse-Sonderpreis.