Sachsen auf der weltweit bedeutendsten Instustriemesse

Auf der Hannover Messe präsentieren vom 13. bis zum 17. April 135 sächsische Aussteller ihr technisches Know-how und ihre innovativen Produkte und Dienstleistungen für den Industriesektor. +++

Auf der Hannover Messe präsentieren vom 13. bis zum 17. April 135 sächsische Aussteller ihr technisches Know-how und ihre innovativen Produkte und Dienstleistungen für den Industriesektor. Bereits seit 25 Jahren ist der Freistaat auf der Messe vertreten.

„Die aktive Beteiligung unserer Unternehmen ist ein Zeichen dafür, wie stark Sachsen im nationalen und internationalen Wettbewerb aufgestellt ist“, betont Wirtschaftsminister Martin Dulig. „Für Forschungseinrichtungen und Unternehmen bieten sich viele Möglichkeiten zum Wissensaustausch, aber auch für potenzielle Kooperationen. Vom traditionellen Familienunternehmen Pulsotronic aus Niederdorf, das mit spezifischer Sensorik und Elektronik beispielsweise Windkraftanlagen ausstattet, bis hin zur Kugel- und Rollenlagerwerk Leipzig GmbH mit ihrer ausgezeichneten Lehrlingsausbildung – Sachsen macht sich fit für die Zukunft, mit innovativen Ideen und traditioneller Qualität.“

Dulig wird sich bei einem Messerundgang ein Bild vom Angebot sächsischer und anderer Aussteller machen und mit ihnen z.B. über mögliche Vernetzungspunkte und Themen wie Fachkräftenachwuchs und Internationalisierung sprechen. Start ist am Gemeinschaftsstand „Technologie aus Sachsen“. Hier präsentieren sich zehn sächsische Unternehmen und Forschungseinrichtungen. Medienvertreter sind herzlich eingeladen, den Rundgang zu begleiten.

Wann: Mittwoch, 15.04.2015, ab 14:30 Uhr
Wo: Deutsche Messe, Messegelände, 30521 Hannover, Halle 2, Stand A58 (Gemeinschaftsstände „Technologie aus Sachsen“ und „Forschung für die Zukunft“)

Hintergrund:
Die Hannover Messe ist mit etwa 6.000 Ausstellern die weltweit bedeutendste Industriemesse und die größte Investitionsgütermesse. Die Kernthemen sind Industrieautomation und IT, Energie- und Umwelttechnologien, Industrielle Zulieferung, Produktionstechnologien und Dienstleistungen sowie Forschung und Entwicklung. Partnerland 2015 ist Indien.
Die sächsischen Ausfuhren nach Indien konnten im vergangenen Jahr um 28% auf 212 Millionen Euro gesteigert werden. Der sich dynamisch entwickelnde indische Markt bietet mit einem Wirtschaftswachstum von sieben Prozent sächsischen Unternehmen viel Potenzial.

Quelle: Wirtschaftsministerium

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar