Sachsen auf internationaler Tourismusbörse

Sachsen wirbt seit Mittwoch mit einer 1000 Quadratmeter großen „Kunsthalle Sachsen“ auf der Internationalen Tourismusbörse in Berlin.

Zur weltgrößten Tourismusmesse werden auch in diesem Jahr wieder etwa 11.000 Ausstellern aus 180 Ländern auf dem Gelände unter dem Berliner Funkturm erwartet.

Sachsen macht als Kulturreiseziel Nummer 1 auf sich aufmerksam. Dafür sind auf großformatigen Stoffbahnen und Papierdrucken gezogene Reproduktionen von Kunstwerken aus sächsischen Museen und Galerien zu sehen. Mit dieser Kulisse sollen laut Tourismus Marketing Gesellschaft Sachsen, vor allem Gäste mit höherem Einkommen aus dem In- und Ausland in die reiche sächsische Kulturlandschaft gelockt werden.

Neben den Tourismusgebieten sind in Berlin aber auch zahlreiche Firmen der Touristikbranche aus dem Freistaat vertreten.

+++

Auktion