Sachsen baut Ganztagsangebote aus

Das sächsische Kultusministerium hat grünes Licht für rund 28 Millionen Euro Fördermittel zum Ausbau von Ganztagsanboten gegeben.

Die Gelder kommen 35 Vorhaben an 26 Schulen im Freistaat – unter anderem dem Alexander-von-Humboldt-Gymnasium in Chemnitz und dem Gotthold-Ephraim-Lessing-Gymnasium Hohenstein-Ernstthal mit jeweils mehr als 200 000 Euro – zugute. Mit bis zu 75% der förderfähigen Kosten können Neu- und Umbauten sowie Sanierungen bezuschusst werden. Bei der Beschaffung von Ausstattungen wie beispielsweise Fachkabinette oder Musikinstrumente ist eine Förderung von bis zu 90% möglich. Damit schöpft Sachsen die vom Bund bereitgestellten Mittel aus dem Investitionsprogramm Zukunft Bildung und Betreuung weiter aus.