Sachsen bekommt Impfdosen nachgeliefert

Sachsen- Noch in dieser Woche soll der Freistaat 40.000 Impfdosen des Herstellers Biontech/Pfizer nachgeliefert bekommen.

Das teilte das Gesundheitsministerium am Donnerstag mit. Die Lieferung soll einen Ausgleich zu den fehlenden Präparaten der letzten Wochen darstellen. Gesundheitsministerin Petra Köpping ist froh über die schnelle Reaktion der Bundesregierung. Der Freistaat sei dringend auf die Nachlieferungen angewiesen, da viele Menschen auf ihre Impftermine warteten. Laut einer Studie fehlten Sachsens Hausärzten insgesamt rund 92.000 Impfdosen von Biontech und Astrazeneca.