Sachsen beschäftigt mehr als 6.000 schwerbehinderte Menschen

2012 waren durchschnittlich 6.012 Arbeitsplätze in der Staatsverwaltung mit Menschen mit Behinderung besetzt. Das entspricht einem Anteil von 6,26 Prozent. +++

Die Bilanz der Sächsischen Staatsregierung im Jahr 2012 zeigt, dass Menschen mit Behinderungen erfolgreich am Arbeitsleben teilhaben. 2012 waren durchschnittlich 6.012 Arbeitsplätze in der Staatsverwaltung mit Menschen mit Behinderungen besetzt. Das entspricht einem Anteil von 6,26 Prozent. Der Freistaat erfüllt seit 2007 kontinuierlich die gesetzlich vorgegebene Beschäftigungsquote von 5 Prozent und ist seitdem nicht mehr verpflichtet, eine Ausgleichsabgabe zu leisten.

»Eingesetzt am richtigen Platz, leisten alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gute Arbeit – gänzlich unabhängig ob mit oder ohne Behinderung«, betonte  Sozialministerin Clauß. Dennoch, so die Sozialministerin, ist häufig festzustellen, dass die Potentiale behinderter Menschen auch in Zeiten zunehmenden Fachkräftebedarfs nicht gesehen werden. Dabei sind viele Menschen mit Behinderungen gut ausgebildete Fachkräfte. Sozialministerin Clauß sieht neben immer noch bestehenden Vorurteilen über die Leistungsfähigkeit von Menschen mit Behinderungen auch einen Grund darin, dass in vielen Unternehmen die vielfältigen Unterstützungs- und Fördermöglichkeiten noch nicht richtig bekannt sind. »Nutzen Sie die Unterstützung von kompetenten Partnern, die Ihnen helfen, Menschen mit Behinderungen in Ihr Unternehmen zu integrieren«, richtet Clauß ihre Forderung an die Wirtschaft. »Menschen mit Behinderungen helfen Ihnen, nachhaltig Ihren wirtschaftlichen Erfolg zu stabilisieren.«

Wichtige Ansprechpartner für interessierte Arbeitgeber sind u.a. die örtlichen Arbeitsagenturen und Jobcenter. Auch das Integrationsamt in Chemnitz, eine Außenstelle des Kommunalen Sozialverbandes Sachsen, unterstützt Arbeitgeber und Arbeitnehmer. Ausführliche Informationen und Ansprechpartner sind auf der Internetseite der Allianz Arbeit + Behinderung unter www.soziales.sachsen.de/arbeit-plus-behinderung.html zusammengestellt.

Quelle: SMS – Sächsisches Staatsministerium für Soziales und Verbraucherschutz