Sachsen erlaubt mehr touristische Hinweisschilder

Demnächst dürfen in Sachsen an Autobahnen zwischen zwei Anschlussstellen insgesamt vier touristische Hinweistafeln und damit doppelt so viele wie bisher aufgestellt werden.

Außerdem wird es im Freistaat Sachsen zukünftig keine Einschränkung geben, in welcher maximalen Entfernung zur Autobahn das bebilderte touristische Ziel liegen darf. Eine entsprechende Verwaltungsvorschrift hat der sächsische Verkehrsminister Sven Morlok (FDP) jetzt erlassen. Sie tritt nach Veröffentlichung in Kraft. Anträge können bereits jetzt gestellt werden.

So könnten Schilder z.B. auf Seiffen im Erzgebirge, Oberwiesenthal oder Schwarzenberg hinweisen. Anträge können bereits jetzt gestellt werden.