Sachsen erlebt in dieser Woche den Wintereinbruch

Leipzig - In den nächsten Tagen kommen vermehrte Schneefälle auf den Freistaat hinzu. In den Städten und im Flachland fallen bis zu 5 Zentimeter Neuschnee. In den Höhenlagen kann es zu Verkehrsbehinderungen kommen.

So prächtig weiß, wie hier im Vogtland sieht es noch nicht in ganz Sachsen aus, dies könnte sich allerdings in den nächsten Tagen ändern. Ab Dienstagabend muss sich der Freistaat auf einen Wintereinbruch gefasst machen, wie Sebastian Balders vom Deutschen Wetterdienst in Leipzig erklärt.

Seit Tagen verwandeln heftige Schneefälle die Skigebiete in Österreich in eine chaotische Schneelandschaft. Derartige Zustände sind im Freistaat derzeit nicht zu erwarten, aber ein Wochenendtrip in die heimischen Skigebiete könnte sich bereits lohnen, allerdings sollte man auf die richtige Ausrüstung achten und genügend Fahrtzeit einplanen.

© Sachsen Fernsehen
© Sachsen Fernsehen

Neuschnee bleibt kaum liegen

Die Straßen werden nicht nur im Erzgebirge den Autofahrern zu Schaffen machen. Spätestens ab Donnerstag ist dann auch in den sächsischen Großstädten Chemnitz, Dresden und Leipzig mit reichlich Schneefall zu rechnen.

Die weiße Pracht bleibt uns also grade in den Innenstädten wohl eher auf Freiflächen erhalten und wird ansonsten in Matsch übergehen. Mit etwas Glück kann aber auch der Schlitten auf dem heimischen Rodelberg zum Einsatz kommen.