Sachsen fördert Schule in der Neustadt

Dresden - Bis zum Sommer 2020 entsteht auf dem DREWAG-Gelände Friedensstraße/Lößnitzstraße in der Neustadt ein neuer Schulstandort. Geplant ist eine zweizügige Grundschule mit Horträumen, einer Einfeldsporthalle und entsprechenden Außenanlagen. Die Sporthalle werden auch Vereine nutzen können. Die Gesamtkosten liegen bei rund 16,5 Mio. Euro. Der Freistaat fördert den Neubau mit 3,5 Mio. Euro.

Die 148. Grundschule nimmt den Schulbetrieb im August 2019 mit zwei ersten Klassen auf. Bis zum Umzug ins eigene Schulgebäude nutzt die Schulgemeinschaft die Räume der 30. Grundschule „Am Hechtpark“ mit. Die Leitung der 148. Grundschule übernimmt Angelika Guder. Die Pädagogin arbeitet seit 2012 im Schuldienst und war zuletzt sechs Jahre an der 48. Grundschule tätig.

© Nitschke+Kollegen Architekten GmbH

Text: Landeshauptstadt Dresden

Artikel erstellt von: Jonathan Wosch