Sachsen hat bestes Bildungssystem in Deutschland

Bereits zum 9. Mal in Folge kann das sächsische Bildungssystem den Spitzenplatz im Bildungsranking einnehmen. Dies geht aus dem Bildungsmonitor 2014 und einer Vergleichsstudie des Instituts der deutschen Wirtschaft hervor. +++

Laut einer Studie des Instituts der deutschen Wirtschaft (IW) Köln hat der Freistaat Sachsen das beste Bildungssystem in Deutschland. Wie aus der von der Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft in Auftrag gegebene Studie zeigt, schneidet Sachsen in den meisten der untersuchten Handlungsfelder sehr gut ab.

Besondere Stärken weist der Freistaat bei der Förderinfrastruktur, der Schulqualität und der Bildungsarmut auf. So verfügt Sachsen zum Beispiel über die höchste Quote der ganztags betreuten Kinder.

Sachsens Kultusministerin Brunhild Kurth zeigt sich natürlich zufrieden mit diesem Ergebnis: „Die Qualität der Schulbildung ist in Sachsen hervorragend, doch zugleich stehen wir vor wichtigen Aufgaben, die wir angehen und bewältigen müssen.“, so die Ministerin. Die größte Aufgabe stellt für das Ministerium die Alterstruktur der Lehrer dar. „Wir haben den Generationswechsel in den Lehrerzimmern bereits eingeleitet. Unsere Aufgabe ist es dies konsequent fortzuführen.“ erklärt Kurth.

Im vergangenen Jahr hat das Land Sachsen mit 1053 Stellen soviele neue Lehrer eingesetzt, wie noch nie. Den Spitzenplatz im Ranking kann der Freistaat Sachsen zum bereits neunten Mal in Folge für sich beanspruchen. 

Bild: Wappen entnommen aus dem Landessignet Sachsens – Variante 2 – von der offiziellen Internetseite: sachsen.de