Sachsen hat ein neues DRK-Blutspendemobil

“Mit dem Mobil können nunmehr Blutspender auch in entlegeneren Gebieten erreicht oder deren Wege verkürzt werden“, so Sachsens Gesundheitsministerin Christine Clauß. Jährlich wächst der Bedarf an Blutprodukten um bis zu 2 Prozent. +++

Auf dem Theaterplatz in Dresden wurde das neue Fahrzeug präsentiert und erste Freiwillige spendeten ihr Blut. 

Interview:  Steffi Gräfe, erste Spenderin im Blutspendemobil (im Video)

Der Bus bietet Platz für insgesamt vier Spenderliegen und die notwendige Ausstattung. Die DRK sammelt in Sachsen jährlich fast 200.000 Blutspenden. Für die Deckung dieses Bedarfs hat der Bus viele Vorteile.
 
Interview:  Christine Clauß (CDU), sächsische Gesundheitsministerin (im Video)