Sachsen müssen Kennzeichen bei Umzug ändern

Bei einem Umzug in einen anderen Landkreis müssen die Sachsen vorerst weiterhin ihr Kennzeichen ändern.

Die Kennzeichenmitnahme, die eigentlich ab 1. Juli gelten sollte, verzögert sich.

Grund dafür sind die kommunalen Spitzen- und Fachverbände, die der Neuerung kritisch gegenüberstehen, haben mehr Zeit für ihre Stellungnahmen bekommen.

Wann die Sachsen ihr Kennzeichen mitnehmen können, ist noch ungewiss. Damit soll Bürokratie abgebaut werden. Außerdem fallen die Gebühren von etwa 30 Euro für neue Kennzeichen weg.

Mit dem SACHSEN FERNSEHEN Newsletter sind Sie immer top informiert!