Sachsen: preiswerter Wohnraum wird immer knapper

Sachsen- In Sachsen ziehen die Mietpreise immer weiter an. Betroffen von der Problematik sind vor allem geringer Verdienende und Leistungsempfänger von Hartz 4. So wird die Wohnungssuche speziell für Langzeitarbeitslose laut Diakonie Sachsen immer schwieriger. Ein Grund seien die von den Kommunen ausgezahlten Zuschüsse zur Erstattung der Unterkunftskosten. Diese seien oft zu gering. Außerdem dauern die Antragsverfahren für Hartz 4 Empfänger laut Diakonie oft sehr lang, was dazu führe, dass der Wohnraum schon vergeben sei, bevor die dafür nötigen Unterlagen beisammen sind. Im Gegensatz zur Diakonie sehen die Städte allerdings aktuell keinen Nachbesserungsbedarf. In der Landeshauptstadt Dresden wurde der Zuschuss für Kosten der Unterkunft sogar gekürzt.