Sachsen produzieren weniger Müll

Kamenz (dapd-lsc). Die Sachsen produzieren weit weniger Müll als die Deutschen im Bundesdurchschnitt.

2009 hinterließ jeder Einwohner des Freistaats 328,3 Kilo Abfall, wie das Statistische Landesamt am Montag in Kamenz mitteilte. Bundesweit waren es 455 Kilo pro Person. Insgesamt fielen in Sachsen knapp 1,4 Millionen Tonnen Müll an, geringfügig mehr als im Jahr zuvor.

Knapp die Hälfte des Mülls war Haus- und Sperrmüll, mehr als ein Drittel waren Wertstoffe. Insgesamt konnten drei Viertel aller Abfälle wiederverwertet werden.

dapd