Sachsen schließt sich bundesweitem Lockdown an

Sachsen- Nachdem im Freistaat bereits ab Montag der Lockdown gilt, schließt sich Sachsen ab Mittwoch dem Bundesweiten Regelungen an. Damit müssen ab Mittwoch ebenfalls Friseure ihr Geschäft schließen.

Auch die bisher geltende Ausnahmeregelung über Weihnachten ändert sich. Anstatt bisher erlaubten 10 Personen, dürfen nun in der Zeit vom 24.12 bis 26.12 maximal vier weitere Personen aus dem engsten Familienkreis zum eigenen Haushalt dazustoßen. Dazu zählen: Ehe- oder Lebenspartner, Eltern, Kinder, Geschwister, Geschwisterkinder und deren Haushaltsangehörige. Für Silvester wolle sich der Freistaat ebenfalls dem Verkaufsverbot von Feuerwerk anschließen. Eine Ausnahmeregelung für Silvester ist nicht geplant, somit gilt für die Neujahrsnacht die allgemeine Verordnung, sprich maximal fünf Personen aus maximal zwei Haushalten.