Sachsen Sieger bei Bildungsstudie

Dresden. Der Freistaat Sachsen ist zum vierten Mal in Folge Spitzenreiter beim Bildungsmonitor, dem Leistungscheck der Bundesländer.

Ministerpräsident Stanislaw Tillich sagte, Platz 1 beim Bildungsmonitor 2009 unterstreiche erneut die Richtigkeit sächsischer Schulpolitik. Während anderenorts in der Bildungspolitik ein Zickzackkurs gefahren werde, setze Sachsen mit klarem Kurs seit 1990 konsequent auf Leistung und Kontinuität in der Bildung.

Der neuerliche erste Platz sei für Sachsen kein Grund, sich zurückzulehnen.

Weiter verbessern wolle Sachsen die Durchlässigkeit, also den Wechsel von der Mittelschule zum Gymnasium, etwa durch das Angebot einer zweiten Fremdsprache an der Mittelschule. Die Mittelschule sei das Rückgrat des sächsischen Bildungserfolgs. Auch die frühkindliche Bildung werde qualitativ ausgebaut.

Auch am Ausbau von Ganztagseinrichtungen werde Sachsen weiter arbeiten, betonte Tillich. Der Bildungsmonitor 2009 attestiert Sachsen bereits heute auch bei diesem Indikator eine im Bundesvergleich sehr gute Ausstattung.

Nähere Informationen zu den Ergebnissen der Bildungsstudie finden Sie unter

http://www.insm-bildungsmonitor.de/2008_best_sachsen.html

Mit dem SACHSEN FERNSEHEN Newsletter sind Sie immer informiert über die aktuellen Geschehnisse aus Chemnitz und Umgebung