Sachsen signiert elektronisch

In Sachsen können Unternehmen in Zukunft elektronisch signieren.

Die Nutzung dieser modernen Kommunikationsmöglichkeiten verschafft ihnen bei öffentlichen Auftragsvergaben beachtliche Erleichterungen. Um sich an Angebotsabgaben beteiligen zu können, mußten Unternehmen bisher zahlreiche Nachweise hinsichtlich ihrer Steuer- und Abgabe-leistungen und ihres Eintrags im Handelsregister erbringen. Die Auftragsberatungsstelle Sachsen e.V. hat dies nun im Rahmen der elektronischen Vergabe vereinfacht. Dazu wurde ein Unternehmer-Lieferanten-Verzeichnis eingerichtet, welches alle erforderlichen Nachweise aktuell enthält. Unternehmen benötigen in Zukunft nur noch eine qualifizierte elektronische Signatur, um sich an jeweiligen Angebotsabgaben beteiligen zu können. Die Bundesregierung hat sich das Ziel gesetzt, bis Ende 2005 alle Ausschreibungen des Bundes elektronisch abzuwickeln.