Sachsen sind die Treuesten

Leipzig - Laut dem statistischen Bundesamt sind sächsische Ehepartner die Treuesten des ganzen Landes. Nur 76 Ehen wurden im Freistaat auf 1.000 geschlossene Ehen geschieden.

 

Die Zahl der Scheidungen bei Eheschließungen in Deutschland geht weiter zurück und die Sachsen sind Spitzenreiter bei den wenigsten Trennungen. Wie das Statistische Bundesamt mitteilt, werden im Freistaat auf 1.000 geschlossene Ehen nur 76 wieder geschieden. Der bundesweite Durchschnitt liegt bei 90 Scheidungen. Insgesamt wurden in Sachsen 6.700 Ehen wieder getrennt, das ist der niedrigste Wert der letzten 10 Jahre.

Die durschnittliche Dauer einer Ehe in Deutschland beträgt derzeit 15 Jahre. Immer mehr Ehen werden nach Angabe des Bundesamtes erst nach der Silberhochzeit getrennt. Dies war im vergangenen Jahr bei jeder sechsten Ehe der Fall.

© Sachsen Fernsehen