Sachsen startet elektronische Vergabe

Ab sofort vergibt der Staatsbetrieb Sächsisches Immobilien- und Baumanagement (SIB) die ersten Bauleistungen online. Über ein Vergabeportal können Unternehmen in Zukunft ihre Angebote für öffentliche Aufträge abgeben:

Damit startet die erste Vergabestelle des Freistaates Sachsen mit der elektronischen Vergabe. Die Straßenbauverwaltung wird sich anschließen. In Zukunft sollen alle Dienststellen des Freistaates Sachsen ihre Aufträge für Liefer-, Dienst- und Bauleistungen elektronisch vergeben.

Am Montag wird mit der ersten beschränkten Vergabe für Dachdichtungs- und Klempnerarbeiten für die Sächsische Staatsoper Dresden begonnen.

Für Bieter bedeutet die eVergabe:
– kostenloser Download der Ausschreibungsunterlagen
– kostenlose Bietersoftware zur Angebotserstellung
– mehr Zeit für die Kalkulation
– integrierte Plausibilitätskontrolle, um formale Angebotsausschlüsse zu verhindern
– Kosten sparen durch Softwareunterstützung, Zeit- und Papierersparnis

Angebote für öffentliche Aufträge werden komplett und rechtsverbindlich vom PC im Unternehmen erstellt und über das Internet elektronisch signiert an die Vergabestelle zurückgesandt.

+++ Hier geht’s direkt zum Vergabeportal +++