Sachsen startet neue Aktion für gesunde Ernährung von Kindern

Gemeinsam mit 30 Mädchen und Jungen von der Grundschule „An der Sternwarte“ in Wurzen hat Agrarminister Frank Kupfer am Donnerstag die Aktion „Lernen im Obst- und Gemüsebaubetrieb“ gestartet.

In zwei Unterrichtsstunden lernten die Drittklässler in der Gärtnerei Grünert vieles über den Anbau, die Ernte und Bedeutung von Gemüse. Ziel des neuen Projektes ist es, Kinder im Grund- und Vorschulalter durch eine praktische Wissensvermittlung stärker für den Verzehr von Obst und Gemüse zu begeistern.

„Mit seinen lebenswichtigen Vitaminen und Mineralstoffen ist Obst und Gemüse eines unser wichtigsten Lebensmittel. Die Erfahrung lehrt uns, dass bereits im Kindesalter erworbene Ernährungsgewohnheiten auch als Erwachsener beibehalten werden. Apfel, Möhre und Co. gelangen immer nur über den Kopf in den Bauch“, betonte der Minister.

Um an der Aktion teilzunehmen, müssen die Schulen mit den landwirtschaftlichen Unternehmen, Gärtnereien oder Obstbaubetrieben Kooperationsvereinbarungen abschließen. Bisher haben sich bereits 30 Betriebe aus ganz Sachsen für eine Zusammenarbeit angemeldet.