Sachsen sucht Wahlhelfer

In genau einem Monat ist es soweit. Die Bundestagswahl steht wieder bevor. Doch so ein politisches Großereignis funktioniert nicht ohne Planung, Koordination und vor allem tatkräftige Unterstützer – auch Wahlhelfer genannt. Leider sind die in Sachsen zur Zeit noch rar.

3100 Wahlhelfer werden in unserer Stadt am 22. September gebraucht. Bisher haben sich sogar knapp einhundert mehr registrieren lassen. Ganz anders sieht es in der Landeshauptstadt aus, denn dort fehlen noch etwa 650 Personen um auf die benötigten 2900 Unterstützer zu kommen. Und auch in Chemnitz muss noch was passieren, denn es fehlen ebenfalls ca. 200 Personen, die die Wahl beaufsichtigen und Stimmzettel zählen. Die Leipziger sind eben noch bestens gerüstet von der OBM Wahl Anfang des Jahres.