Sachsen und der Klimawandel

Dresden – Der Klimawandel ist auch in Sachsen zu spüren. Das zeigen die steigenden Jahresmitteltemperaturen und häufigere Wetterextreme, wie Starkregen und ausgeprägte Trockenperioden. Diese Effekte sollen sich nach aktuellen Klimaprojektionen verstärken. Sächsische Regionen sind aber nicht gleich stark betroffen. Das liegt unter anderem an den unterschiedlichen Höhenlagen. Regionale Besonderheiten der Boden- und Wasserverhältnisse oder der Landnutzung können Auswirkungen zusätzlich verschärfen.