Sachsen vermisst seinen Wald

Dresden – Die Landeswaldinventur ist wieder gestartet. An 1.000 Punkten wird in den nächsten Monaten der Wald vermessen. So will der Freistaat eine solide Datengrundlage für eine nachhaltige Waldbewirtschaftung schaffen. Die Aktion liefert Daten über das Rohstoffpotenzial, die ökologischen Veränderungen und die Holznutzung im Landeswald. Für jeden Messpunkt werden detaillierte Steckbriefe erstellt. Die Erhebung dauert bis Ende Oktober an.