Sachsen will in Autobahntunneln blitzen

Dresden (dapd-lsc). Autofahrer in Sachsen sollen künftig auch in Autobahntunneln geblitzt werden.

Das Land Sachsen wolle noch in diesem Jahr in allen Autobahntunneln automatische Geschwindigkeitsmessanlagen in Betrieb nehmen, sagte der Sprecher des Innenministeriums, Frank Wend, am Mittwoch in Dresden. Er bestätigte damit einen Bericht der „Sächsischen Zeitung“ vom selben Tag.

Temposünder dürften dem Blatt zufolge allerdings nicht sofort mitbekommen, dass sie von einer Messanlage aufgezeichnet wurden. Die Anlagen arbeiteten voraussichtlich ohne optische Nebeneffekte. Zudem sollen sie innerhalb der Tunnel über größere Strecken aktiv sein und nicht nur stellenweise messen.

Die Tests der Messanlagen dauern laut Wend nur noch einige Wochen. Mit den Messungen solle noch in diesem Jahr begonnen werden. Damit wolle der Freistaat die Sicherheit in den kilometerlangen Tunneln erhöhen. Betroffen sind beispielsweise der 3,6 Kilometer lange Tunnel der A 17 bei Dresden und die 3,3 Kilometer lange Unterführung der A 4 bei Görlitz. Beide Bauwerke waren nach der Wende entstanden.

dapd