Sachsen will mehr Strom und Wärme aus Biomasse gewinnen

Bei den erneuerbaren Energien will Sachsen vor allem auf die Nutzung von Biomasse setzen.

Laut Umweltminister Flath verfüge weder Wind- noch Solarkraft über ein vergleichbares Potential. Aus diesem Grund will Sachsen bis zum Jahr 2010 die Gewinnung von Strom und Wärme aus Biomasse auf rund 3100 Gigawattstunden versechsfachen. Neben Raps werden in den nächsten Jahren vor allem Getreide, Mais, Futterpflanzen und Grün-landschnitt zur Energiegewinnung herangezogen. Um die Energie-gewinnung aus Biomasse voranzutreiben, hat Sachsen jetzt einen Biomasseverbund ins Leben gerufen. Im Rahmen der Initiative werden Pilot- und Demonstrationsvorhaben unterstützt.