Sachsenliga mit einem Duell der Tabellennachbarn

Leipzig – Das Duell der Tabellennachbarn. Platz 5 gegen 6 oder auch SSV Markranstädt gegen den FC Grimma.

Beide Mannschaften benötigen einen Sieg um den Anschluss an die Spitze der Sachsenliga zu halten. Genau mit dieser Einstellung gingen auch beide Teams zu Werke. Die Trainer Daniel Wohllebe und Uwe Ferl hatten ihre Mannschaften gut vorbereitet. Es war ein Duell auf Augenhöhe mit wenigen Highlights in der ersten Halbzeit. Bis zur 37. Minute – nach einem Ballgewinn im Mittelfeld ist es Christoph Jackisch der Toni Ziffert in die Tiefe schickt. Ziffert geht in den Strafraum und kommt unsampft zu Fall. Schiedsrichter Matthias Loenhardt zeigt sofort auf den Punkt. Rico Engler nimmt sich ein Herz und verwandelt trocken ins linke Eck. 0:1 für die Gäste und dann ist auch schon Halbzeit im „Stadion am Bad“

In der zweite Hälfte Powerplay der Hausherren. Nach einem schweren Spiel unter der Woche waren es nicht sie die keine Kraft mehr haben sollten, sonder Grimma schien stehend K.O. Eine Chance nach der andern holte Gästetorhüter Jan Evers aus dem Kasten. Doch Markranstädt war einfach nicht zwingend genug. Selbst Christian Wings hielt es nicht in seinem Tor. Nach einer Ecke steigt er sogar am höchsten, doch es bleibt dabei, kein Tor.

So steht Markranstädt nach einem schweren Spiel auf Platz 6 in der Tabelle. Der FC Grimma zieht vorbei und bleibt als vierter an der Spitzengruppe dran.