Sachsenliga-Teams: 1:4-Pleite für BSG Chemie, Leipzig-Leutzsch verliert in Schlussminute

Für die beiden Leutzscher Clubs war dieser Spieltag nicht ertragsreich. Während die BSG Chemie Leipzig gegen Tabellenführer OFC Neugersdorf mit 1:4 unterging, verlor die SG Leipzig-Leutzsch beim FC Eilenburg am Ende unglücklich mit 1:0. +++

Die Leipziger der BSG erwischten keinen guten Tag gegen den Ligaprimus aus Neugersdorf. Die Leutscher spielten fahrig und schienen vom Gegner hier und da regelrecht eingeschüchtert zu sein. Diese Überlegenheit nutzten die Neugersdorfer in der 32. Minute zur 0:1-Führung. Bis zur Pause konnten die Gäste den Vorsprung dann noch um ein Tor ausbauen.

Nach dem Seitenwechsel versuchten die Leipziger in ihr Spiel zu finden – mit Erfolg! Norman Lee Ganda verwandelte eine schöne Flanke per Kopf zum Anschlusstreffer. Die Gäste aus Neugersdorf ließen sich davon allerdings wenig beeindrucken und spielten weiter ihr Spiel. Die Leipziger versuchten alles, scheiterten mit ihren Offensivaktionen aber spätestens an der Strafraumgrenze.

Nach einem Freistoß fiel dann die Entscheidung. Per Kopf erhöhten die Neugersdorfer auf 1:3. Beim Gegentreffer sah vor allem BSG-Keeper Rudolph nicht gut aus, der dann noch quasi mit dem Schlusspfiff ein viertes Mal hinter sich greifen musste. Die BSG verliert gegen einen starken Tabellenführer und bleibt damit unten drin.

Ganz anders die SG Leipzig-Leutzsch, die gegen den FC Eilenburg eigentlich wieder oben dranbleiben wollten. Doch irgendwie schien heute nichts zu klappen. Bis zur Pause erspielte sich die SGLL deutliche Torchancen, verpasste aber den Führungstreffer. Der Gastgeber aus Eilenburg hielt zwar dagegen, konnte aber nur selten selber Akzente setzen. Mit einem verdienten 0:0 ging es daher in die Kabine.

Nach dem Wiederanpfiff bot sich den Zuschauern das gleiche Bild: SG Leipzig-Leutzsch übernahm die Spielkontrolle, die Eilenburger lauerten auf Kontersituationen. Beide Mannschaften neutralisierten sich im Laufe der Partie dann immer mehr und als sich alle schon in Gedanken mit dem Remis abgefunden hatten, bestrafte der FC Eilenburg die Leutzscher für die verpassten Torchancen in Hälfte eins. Unglücklicher könnte eine Niederlage nicht ausfallen, zumal die Leipziger damit den Anschluss an die Tabellenspitze nicht halten konnten.