Sachsens Kabinett tagt auf Bastei

Sachsen – Die Regierung begab sich heute auf Wanderschaft. Zur wöchentlichen Sitzung ging es für sie nach Rathen, in das Elbsandsteingebirge. Zum Zeitpunkt des Aufbruchs der Wandergruppe, zu der Regierungschef Michael Kretschmer (CDU) und Minister gehörten, regnete es in Strömen. Die Lösung waren grüne Regenjacken, mit der Aufschrift „So geht sächsisch“, dem Slogan der Werbekampagne von Sachsen. Ganz in Grün ging es für sie also durch das Gebirge. Angeführt von Ulf Zimmermann, dem Leiter der Nationalparkverwaltung Sächsische Schweiz. Er lieferte Informationen zum Wald und Problemen, wie dem Borkenkäfer.

Vollständig war das Kabinett allerdings nicht, einige Minister fehlten. So ist die SPD auf Ministerebene gar nicht vertreten, Sozialministerin Petra Köpping und Wirtschaftsminister Martin Dulig fehlen wegen Auslandsreisen.

Bei der anschließenden Kabinettssitzung im Berghotel Bastei wird über das Handlungskonzept für die Nationalparkregion Sächsische Schweiz gesprochen. (mit dpa)