Sachsens Kitas bekommen mehr Geld

7,6 Millionen Euro kommen auf den Landeszuschuss oben drauf.

Die Kommunen in Sachsen bekommen mehr Geld für ihre Kitas.

Der Freistaat hat beschlossen, dass die ursprünglich geplanten 506,2 Millionen Euro nicht genug seien. Jetzt kommen weitere 7,6 Millionen Euro dazu.

Die Kommunen bekommen jedes Jahr einen solchen Landeszuschuss für den Betried der Kindertagesstätten – dieser hängt maßgeblich von der Zahl der Kinder ab.

Pro Kind und Jahr werden 1.875 Euro an die Kommunen gezahlt um die Kitas zu finanzieren.

2017 sollen zu den Zuschüssen des Freistaats dann noch einmal Aufstockungen in Höhe von 17,4 Millionen Euro ausgezahlt werden – 2018 sogar knapp 20 Millionen.