Sachsens Männer verlieren um Längen

Laut einer Studie des Onlineshops „Vinico“ haben die Männer in Sachsen im Durchschnitt den kleinsten Penis.

Die Männer in Sachsen haben die kleinsten Penisse. Dieses interessante Ergebnis hat jetzt eine Studie des Onlineshops Vinico hervorgebracht. Ausgewertet wurden mehrere Hundertausend Kondome nach Größe und in den Kategorien klein, durchschnittlich und groß zusammengefasst.

Am besten bestückt seien laut der Studie die Männer in Nordrheinwestfalen, am schlechtesten die Männer in Sachsen. Man vertraue den Daten, so Vinico-Gründer Jan Vinzenz Krause, da Online-Käufer oftmals ehrlicher kaufen würden.

Das Rennen um den Größten ist allerdings noch nicht verloren. Die vorhandenen Ergebnisse der Studien könnten nämlich auch anders zustande gekommen sein. Dazu äußerte sich Sozialarbeiterin Sandra Gödicke von der Leipziger Aidshilfe. Sie gab zu bedenken, dass auch größere Instiutionen, wie beispielweise die Aidshilfe, größere Mengen an Kondomen in verschiedenen Größen bestellen. Vor allem für die Arbeit mit Jugendlichen würde das die Ergebnisse der Studie in Frage stellen. Es wäre interessant zu wissen, wer die Kondome gekauft hat um einzuschätzen wie realisitsch das Ergebnis der Studie wirklich ist.

Aber um die Penisgröße der einzelnen Bundesländer ging es in der Studie des Onlineshops gar nicht vorrangig. Eher ginge es darum zu vermitteln, dass nicht die Größe des Penisses von Bedeutung ist, sondern die eigene Größe zu kennen um anschließend ein passendes Kondom zu kaufen. Und das nicht nur um sich vor Krankheiten zu schützen.

Passt das Kondom nämlich nicht optimal, kann es zu verschiedenen Komplikationen führen. Zum einen verringert ein zu kleines Kondom die Lust. Zu große Kondome schlagen Falten und erhöhen das Risiko, dass Samenflüssigkeit entweicht. Deshalb kann man sich Online verschiedene Werkzeuge zur Hilfe nehmen, um das richtige Kondom zu finden.

Die Männer in Sachsen müssen sich allerdings sowieso keine Sorgen machen. Hört man sich bei den Leipziger Bürgerinnen um, macht es nämlich nicht die Größe am Ende aus.